Muttertag | Offener Brief

Hallo Mama,
ich weiß du wirst das alles nie lesen können, aber  ich möchte es dir trotzdem schreiben. 
Es ist so vieles geschehen in den Tagen wo du fort bist, 1479 Tage sind eine lange Zeit und da passiert einiges und ich denke, dass wenn du da gewesen wärst einiges anders gelaufen wäre.Denn ich bin eine riesige Enttäuschung und manchmal bin ich froh das du es nicht miterleben musst, aber wie schon geschrieben wäre es mit dir bestimmt anders gelaufen. Als du fort gegangen bist wollte ich auch fort, weg von diesem Ort, ohne dich. Ich zähle die Tage bis ich dich wiedersehe.
Du warst der tollste Mensch auf der Welt, du hast mich immer zu Bett gebracht und mir Liebevoll Gute Nacht gesagt, wir hatte unsere Höhen und Tiefen und ich hoffe das du mir unsere Tiefs vergibst.
Du bist am 26.04.2013 von uns gegangen und du bleibst immer in unseren Herzen als lieber herzlicher Mensch. Damit du es weißt Mama ich Liebe dich ganz dolle, egal was passiert ist oder passiert war und ich hoffe du mich auch. Ich werde dich für immer in meinem Herzen behalten, aber jetzt bist du hoffentlich von deinem leiden erlöst und das ist gut. Ich hoffe das du ein schönes nicht schmerzhaftes Leben im Himmel hast.
Was mann nicht verhindern kann,ist, dass geliebte  Menschen uns irgendwann verlassen. Aber man kann verhindern, dass sie in Vergessenheit geraten, irgendwann.
Egal wo ich bin, egal wo ich war, ich sah dein Gesicht es war immer da. Nun bist du gegangen, auf ewig fort,-an einen schönen Seeligen Ort. Hörst mich da, wenn meine Seele nach dir weint, wenn sie schmerzt und aus ganzer kraft schreit. Siehst du mein Herz wie es beginnt zu zerbrechen, wie es dich vermisst und dein heiteres Lächeln?
Doch ich muss hier verbleiben, und hoffe du wartest auf mich, denn wir werden uns bald sehen,- dies ist ein versprechen an dich.
Die Worte fehlen mir, zu sagen wie du mir fehlst, wie groß die Schmerzen sind. So hoffe ich drauf: nach vielen Tagen werde ich für immer bei dir sein.
"Unsere Herzen wollen dich halten, unsere Liebe dich umfangen, unser Verstand musste dich gehen lassen, denn deine Kraft war zu Ende. und doch ... Dein Lachen, dein Rat und Zuspruch nie mehr zu hören, tut unendlich weh."

:`(

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Schöne und das Biest | Film Rezension

Rezension "Begin Again" von Mona Kasten

Harry Potter Studio Tour | London